Group 928Created with Sketch.
Group 67Created with Sketch.
Group 125Created with Sketch.
Group 126Created with Sketch.
Group 126Created with Sketch.
Group 928Created with Sketch.
Group 67Created with Sketch.
Group 125Created with Sketch.
Group 126Created with Sketch.

Cloud mit AWS & Azure

Moderne Architekturen Bild

Schnelle Implementierung und Bereitstellung neuer Anwendungen. Hohe Flexibilität bei der organisatorischen und technischen Ausgestaltung. Exzellente Resilienz und Sicherheit und eine außergewöhnlich große Skalierbarkeit sind nur einige Gründe, weshalb unsere Kunden zunehmend auf Microsoft Azure oder Amazon AWS setzen.

Gregor Hermann, Principal Projekt Manager & Prokurist

Cloud mit aws & azure

Egal ob Ihr innovatives Vorhaben als Proof-of-Concept startet oder innerhalb kürzester Zeit eine große und weltweit verteilte Nutzerbasis anspricht – mit dem passenden Cloud-Provider und der geeigneten Lösungsarchitektur können Sie über das verbrauchsabhängige Kostenprofil minutenschnell reagieren und Ihre Lösung jederzeit optimal bereitstellen. Kosteneffizient: ohne teure Vorabinvestitionen.

Ihre Vorteile durch cloudbasierte Lösungen

    • Schnelle Time-to-Market durch hohe Agilität und Bereitstellungsgeschwindigkeit
    • Kosteneffiziente und kontinuierliche Skalierbarkeit an wechselnden Bedarfe
    • Großes Portfolio an verfügbaren und direkt nutzbaren Lösungsbausteinen
    • Ermöglicht auch KMUs international wettbewerbsfähige Lösungen ohne hohe Investitionskosten
    • organisatorische Flexibilität durch flexible Auslagerung an Dienstleister
    • Reduzierte Administrationsaufwände und Komplexität bei Wartung & Betrieb
    • Hohes Niveau an Datensicherheit, Ausfallsicherheit, Verfügbarkeit und Performance
    • Abrechnung der Services nach tatsächlichem Verbrauch

Unsere Leistungen

Wir unterstützen und beraten Sie herstellerunabhängig bei der Auswahl und Einführung eines geeigneten Cloud-Anbieters samt Lösungsarchitektur. Dazu identifizieren wir gemeinsam mit Ihnen die für Ihre Unternehmen relevanten Kriterien. Vom pragmatischen Betriebsszenario als Server-basierte Docker-Installation über dynamisch orchestrierte Private Clouds mit K3s und Kubernetes bis hin zu vollständig Managed Service Deployments als AWS Fargate, AWS EKS oder Azure AKS… wir finden den richtiger Mix für Ihre Anforderungen!
Bestehende Individualanwendungen machen wir fit für die Cloud. Sei es, je nach Bedarf und Zielstrategie, im Rahmen eines leichtgewichten “lift, tinker, and shift” durch minimale Anpassungen oder im Rahmen eines Re-Architecturing durch die Migration in eine vollwertige Cloud-native Architektur.
Erschließen sie sich mehr Flexibilität bei der Anbieterauswahl bis hin zur Multi-Cloud und vergrößern Sie ihre Synergien bei den Betriebskosten durch Container- und Kubernetes-basierten Lösungsarchitekturen. Ergänzen Sie Ihre Lösungslandschaft um ausgewählte Managed Services wie AWS RDS oder gar vollwertigen SaaS-Bausteinen z.B. aus dem Bereich Bilderkennung oder KI. Wir helfen Ihnen zusätzlichen Herausforderungen im Bereich Build, Deployment, Overvability und Scalability zu bewältigen und unterstützen sie beim schnelleren und effizienteren Setup von Anwendungen.

Mit zunehmender Größe und Komplexität Ihrer Cloud Umgebungen ist es ratsam die Infrastrukturlandschaft in Code abzubilden. Dies ermöglicht ungewollte Änderungen zu vermeiden und die einfache und vollständige Replikation Ihrer Umgebungen von der Entwicklung- über die Test- und Staging bis hin zur Produktionsumgebung.

uPDATES ZU MODERNEN SOFTWARE-ARCHITEKTUREN

Blog

Energiesparen durch smarte Heizungsthermostate

In der kalten Jahreszeit ist es immer dasselbe: Egal ob wir morgens ins Büro kommen, oder abends nach Hause, wir drehen erstmal die Heizung auf. Doch das Heizen fühlt sich in diesen Tagen eher nach Belastung wie Entspannung an. So schwirren beim Gang zum Heizkörper Gedanken über das Klima, die knappen Ressourcen und gestiegenen Energiekosten im Hinterkopf.

Blog

Featuritis ist heilbar – Der effektive Weg von der Idee zum nutzerfreundlichen Feature

Wenn eine Idee für eine neue Funktionalität im Kopf heranreift, beginnt oft die Phase der Spezifikation. Viel Mühe und Zeit fließen dann in ausführliche Dokumentationen, um die neue Funktionalität festzuhalten.  Trotz all der Sorgsamkeit wird doch häufig etwas Wichtiges vergessen oder vom Entwicklerteam missverstanden. Daraus folgen Mehrkosten durch Änderungsanfragen und eine zeitliche Verschiebung bis zum Erreichen der optimalen User Experience (UX) des neuen Features. Diese Featuritis, also das Einbauen von immer mehr Funktionen und Wünschen im Nachgang, steht jedoch einer effektiven Zielerreichung im Weg.

Blog

Auf die Spec, fertig, los – Der effiziente Weg zur neuen Software?

Die Entwicklung von kundenindividuellen Softwarelösungen unterliegt oft einer gewissen zeitlichen Drucksituation. In aller Regel entsteht der Bedarf an einer kundeneigenen Lösung aufgrund eines sehr spezifischen Problems, welches zeitnah behoben werden soll. Eine lineare Vorgehensweise ist dabei oft hinderlich. Mittels Kaizen – einer Methode des Lean Managements – lassen sich jedoch Probleme effizienter lösen. Denn: Es soll kein Tag ohne irgendeine Verbesserung im Softwareprojekt vergehen.